Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.







AN ALLE DIE ANDERS DENKEN !

 

 

 

 

Aufgrund der ständig zunehmend wichtigen Themen,

 

der offensichtlichen, relativen Unfähigkeit der uns vertretenden PolitikerInnen

 

und der absoluten Notwendigkeit, dass die BürgerInnen sich selbst einschalten,

 

 kannst Du im FACEBOOK meine Einträge verfolgen, kommentieren und teilen.

 

 http://facebook.com/dominik.petri





Hallo und Willkommen,



freue mich über Deinen Besuch und Dein Interesse.

Werde hier in Zukunft Gedanken und Informationen veröffentlichen.



Danke für Deinen Besuch und komm wieder, schreibe mir oder rufe mich an.



Grüß Dich, bis bald !


Dominik

 

 

dominik@dominik-petri.de

www.dominik-petri.de

 

 

 

www.dominikimnetz.de

 

 

 

 

 

 

 

Finanzmärkte, Finanzindustrie und Schattenbanken nehmen und halten uns im Würgegriff.

Sie haben die uns vertretende Politik nahezu zu Getriebenen, Machtlosen und Untergeordnete gemacht.

Dies gilt nicht für alle Banken, es gibt sicherlich Ausnahmen, nur das sind wenige, welche ihrer Aufgabe als reine Dienstleistungsuntermehmen nachkommen.

Wegschauen und die " Kann-Doch-Nichts-Machen-Einstellung ", wird zunehmend gefährlich und existenzgefährdend.

Auch im Februar 2012, bei tagelangem Dauerfrost mit unter minus 10 Grad, haben viele AktivistInnen die " Besetzung " vor der EZB, der Europäischen Zentralbank, Tag und Nacht in ihrem Camp fortgeführt.

 

 Ich halte es für existenziell wichtig, die OCCUPY BEWEGUNG zu unterstützen.

 

 

 

 

 

 

 

 

WER IST UND WAS WILL OCCUPY ?

 

( SO SIEHT DAS EIN EINZELNER SYMPATHISTANT )

 

WIR, das sind alle, welche OCCUPY sein wollen.

 

WER es will, IST OCCUPY.

 

Wir wollen nicht von Banken und Finanzmärkten regiert werden, sondern von den AbgeordnetInnen, welche wir gewählt haben.

 

Wir sind nicht dazu da Finanzmärkte zu beruhigen, sondern erwarten Dienstleistungen im Geld- und Kreditverkehr von den Banken.

 

Wir sind auch keine Verbraucher und Konsumenten, keine Kostenfaktoren oder ArbeitnehmerInnen, wir sind Menschen, welche menschenwürdig leben wollen, ohne dass wir unter Druck gesetzt werden, ohne dass wir missbraucht werden, ohne dass uns irgendjemand versucht Angst zu machen.

 

Wir sind Menschen, geboren um zu leben, zu erkennen, zu verstehen, zu lieben und friedlich, angstfrei, sorglos und mitfühlend miteinander zu leben.

 

WIR SIND OCCUPY und das weltweit mit Millionen Menschen, vereint , auf allen Kontinenten der Erde !

 

 

 

 

 

 

 

NACH JAHRHUNDERTEN VON KRIEGEN,

 

NACH VERSKLAVUNG VON MENSCHEN DURCH WENIGE GLOBAL PLAYER,

 

NACH FREIHEITSENTZUG DURCH ARBEITSBEDINGUNGEN UND NACH FREMDSTEUERUNG DURCH POLITIK, BANKEN UND ARBEITGEBER,

 

IN DER ERKENNTNIS, DASS VIELE ARBEITEN DURCH COMPUTER UND ROBOTER ERLEDIGT WERDEN KÖNNEN,

 

IN DEM WISSEN, DASS EIN BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN, DURCH MATHEMATISCHE MODELLE BEWIESEN, FINANZIERBAR IST,

 

UND IN DER ZIELSETZUNG, DASS DIE MENSCHEN ERKENNEN, DASS SIE ARBEITEN UM ZU LEBEN, RESP. LERNEN ZU LEBEN,

 

HAT DIE MENSCHHEIT DIESES PLANETEN BESCHLOSSEN, SICH ZU BEFREIEN !




 

 

Infos im Netz und auf:

 

 

www.occupyduesseldorf.de

 

www.occupykarlsruhe.de

 

 

 

 

 

Occupiers set up living room in Bank of America lobby / Quelle: YouTube

 

Dirk Müller über OCCUPY, Finanzmärkte und das Desinteresse der Bevölkerung

 

 

 

 

 

Der ESM-Vertrag in 3:29 min

ANONYMOUS

FINANCE WATCH

 

Ich will, dass ihr wütend werdet !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN ( BGE )

 

 
 
Nach jahrtausendelanger Versklavung der Menschen,
 
nach ständiger Paralisierung, Sorge und Angst um die materielle Existenz,
 
nach Unterdrückung der Freiheit des Menschen durch den Zwang arbeiten zu müssen,
 
haben hoch intellektuelle und von hoher sozialer Kompetenz erfüllte Menschen, das Bedingungslose  Grundeinkommen ( BGE ) in die Diskussion gebracht.
 
Im Jahr 2012 wird in der Schweiz bereits eine Volksabstimmung über ein BGE von monatlich CHF 1.500 umgerechnet EUR 1.250 vorbereitet.
 
Die Finanzierung dieses BGE ist möglich, wenn es gewollt ist. Hierzu liegen innerhalb und außerhalb politischer Parteien mathematische Modelle vor.

 
Erkennen wir, dass eine existenzielle Absicherung durch das BGE:
 
die Menschen von Sorge und Angst befreit,
 
die Leistung am Arbeitsplatz durch diese Freiheit erhöht, die Lohnkosten der Unternehmen deutlich gesenkt werden können,
 
die Menschen das Leben in den Vordergrund stellen können und nicht mehr leben um zu arbeiten
 
und durch die Einführung des BGE bei den Kindern, dieses nach vier Generationen in die Gesellschaft eingeflossen ist.


Wird die Bevölkerung dadurch bequem und faul ?

Sind nur die Menschen aktiv, welche jeden Tag in eine abhängig, bezahlte Beschäftigung rennen ?

Ist diese Freiheit, diese Befreiung von existenzieller Sorge, nicht Grundlage für Aktivität und Kreativität ?

Ist freies Leben, das sich treffen mit Menschen, das Gespräch, die Vernetzung und die daraus resultierende Aktivität vielleicht gar nicht gewollt ?

Sind Menschen, welche den ganzen Tag dem Geld hinterherlaufen, eben besser kontrollierbar, steuerbar und beeinflußbar zum Wohle weniger ?



                                             www.grundeinkommen.de
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgrund der ständig zunehmend wichtigen Themen,

der offensichtlichen, relativen Unfähigkeit der uns vertretenden PolitikerInnen

und der absoluten Notwendigkeit, dass die BürgerInnen sich selbst einschalten,

 

kannst Du im FACEBOOK meine Einträge verfolgen, kommentieren und teilen.

 

http://facebook.com/dominik.petri